Bestes Smart Home Tablet für die Wandmontage - FireTab, iPad, Android Tablet?

Ein Smart Home will ab und zu auch bedient werden. Ein gutes Smart Home sollte man aber nicht bedienen müssen und es muss alles vollautomatisch können. Einem quasi die Wünsche von den Augen ablesen.

Ja, auch das ist richtig. Was soll dann dieser Beitrag hier? Tatsächlich gibt es Anwendungsfälle, bei denen man dem Smarthome sagen soll, was es zu tun hat. Ein Beispiel. Es klingelt an der Tür. Natürlich kann man, das Smarthome so programmieren, dass es über Gesichtserkennung und Anbindung an das Schließsystem die Tür bei bekannten Personen wie zum Beispiel den Eltern und Schwiegereltern die Tür aufmacht. Will man das auch an einem Sonntag, wenn man gerade gemütlich im Bett … auch lassen wir das :sweat_smile:

Ok, also ein Tablet an der Wand macht ja auch wirklich was her. Es sieht schick aus und ist zudem auch noch funktional. Zudem kann man es nicht so leicht verlegen, vergessen zu laden oder eine - es ist also immer griffbereit.

Doch was nimmt man da jetzt am besten? Das ist wirklich eine Frage, die mich schon sehr lange umhertreibt.

Apples iPad

Zunächst dachte ich, dass Apple mit seiner iPad Serie den Nagel auf den Kopf trifft. Es gibt das iPad in unterschiedlichen Größen - das kleine iPad mini, das normale iPad Air und große iPad Pro.

Leider gibt es keine Garantie, dass die Software nach einigen Jahren nicht mehr aktualisiert werden kann. Zudem werden die Gehäuse immer wieder ein klein wenig verändert, sodass Halterungen nur in den seltensten Fällen und mit ganz viel Glück passen. Also muss man sich zu dem neuen iPad eine neue Halterung besorgen, die wiederum vom Trockenbauer oder Maurer einpassen lassen und abschließen den Maler wieder alle optischen Auffälligkeiten beseitigen lassen. :-1:

Ich habe Kunden, die gleich mehrere von diesen in der Wand eingelassenen iPad Halterungen haben. Da lohnt sich dann der Umbau schon eher, aber ist das wirklich nötig?